Der E-CHECK Mehr Sicherheit für Sie

BGV A3 Prüfung (nach DIN VDE 0701-0702)

Beim E-Check (BGV A3) Prüfung fragen sich die Leute immer: „Was ist das?“
und „Warum sollte ich dies machen?“.
Aber viele Privatleute und Firmeninhaber verkennen die Wichtigkeit der
Sicherheitsprüfung der ortsveränderlichen, und ortsfesten
Elektrischen Betriebsmittel.
Denn keiner kann erwarten das elektrische Anlagen und Elektrogeräte ewig
halten. Da für die Sicherheit der Elektrogeräte und Anlagen immer der Besitzer
zuständig ist, sollte man sich vor Augen halten, dass im Schadensfall der
Besitzer oder der Betreiber haftbar gemacht werden können.
Daher hat die Berufsgenossenschaft um Arbeitssicherheit die BGV A2
verordnet.
Viele wissen nicht, dass auch im Privatbereich elektrische Anlagen/die
Elektroinstallation in Mietobjekten der Prüfung obliegen.
Was viele Mieter und Eigentümer nicht wissen: Seit dem 1. Oktober 1997 gilt:
Die neue VDE-Bestimmung (VDE 0105 Teil 100 „Betrieb von elektrischen
Anlagen") nimmt elektrische Anlagen in Wohnungen nicht mehr von der
Prüfpflicht aus.
Das bedeutet, dass im Schadensfall der Vermieter die Einwandfreiheit der
Elektrischen Anlage beweisen muss.
Als Gewerbetreibender, Geschäftsführer oder Inhaber obliegt die
Verantwortung seinen Angestellten und Beschäftigten.
Da diese Elektrischen Betriebsmitteln Anlagen (z.B. Fax, PC, Lampen,
Steckdosen, Kaffeemaschinen, Bohrmaschinen, …) gewissen Prüffristen
(siehe Tabellen) unterliegen, ist ein Gewerbetreibender nicht nur seinem
Gewissen verpflichtet, die Elektrischen Anlagen regelmäßig prüfen zu lassen,
um einen sicheren Betriebsablauf zu gewährleisten.
Da durch gesetzliche Maßnahmen für Gewerbetreibende eine
Gefährdungsbeurteilung nach TRBS 2131, die die Prüfzeiten feststellen und
festlegen soll, nun verlangt wird aber noch nicht klar definiert ist, wie dies
beurteilt werden soll, ist es ratsam als Betriebsinhaber oder Geschäftsführer
eine Gefährdungsbeurteilung in Verbindung mit dem E-Check zu erstellen.
Damit erhalten Sie die Sicherheit und Gewissheit, dass Sie alle Maßnahmen
ergriffen haben, um sich und Ihre Angestellten zu schützen.
Eine Gefährdungsbeurteilung sollte in folgende Punkte gegliedert sein:

· Gefährdung
· Gefahrenquellen
· Erläuterungen
· Rechtsquellen
· ausgewählte Maßnahmen

und ist somit nach den Vorgaben der Betriebssicherheitsverordnung
aufgebaut.

Gern beraten und prüfen wir Ihre Einrichtungen, vereinbaren Sie einfach einen
Termin.



- Ihre Sicherheit

- Ihr Wohlbefinden

- für Zuhause und

Gewerbe
.

Weitere Informationen unter

www.e-check.de
E-Check
geschmolzene Steckdose keine Abzweigdose
geschmolzene Steckdose keine Abzweigdose
Abgebrannte Abzweigdose schlechte Leitungsverbindung
Abgebrannte Abzweigdose schlechte Leitungsverbindung
Einige Beispiele warum eine
Prüfung der Elektroanlagen wichtig sein kann.
© 2013 Alle Rechte vorbehalten